Kaninchenstall selber bauen – Einfach, preiswert und schön! So geht’s!

kaninchenstall selber bauen

 

Einen Kaninchenstall selber bauen ist prinzipiell eine sehr schöne Idee.

Doch wie sollte man am Besten vorgehen? Welche Vor- und Nachteile gibt es hierbei? Was benötigt man alles? Ist es wirklich billiger als einen Kaninchenstall zu kaufen?


Als Erstes möchte ich auf die Vor- und Nachteile genauer eingehen.

Vorteile

  • Ein eigenes Unikat erschaffen
    Wer einen Kaninchenstall selber bauen will, hat letzten Endes auch die Freiheit zu entscheiden, wie dieser am Ende aussehen wird. Man kann kreativ werden und eventuell schönere Dekorationen anbringen. Das kann durchaus Laune bereiten! Voraussetzung ist natürlich das handwerkliche Interesse! Und da wären wir auch schon beim zweiten Vorteil…
  • Spaß am Handwerklichen Tun
    Wer gerne Handwerk betreibt, wird sicherlich Freude daran finden, einen Kaninchenstall selber zu bauen. Die Arbeit mit Holz steht hier definitiv im Vordergrund. Gewisse Fertigkeiten sollten vorhanden sein.

Nachteile

  • Es kostet mehr
    Die Anschaffung der Materialien sind meistens teurer als einen fertigen Kaninchenstall zu erwerben oder einen Bausatz mit Anleitung zu verwenden. Warum ist das so? Da die spezialisierten Unternehmen, Rabatte und Nachlässe auf ihre Materialien bekommen. Ein Privatkunde muss hier leider tiefer in die Tasche greifen, da er keine höheren Stückzahlen erwirbt.
  • man benötigt mehr Zeit als man denkt
    Du solltest bedenken, der Eigenbau benötigt meistens mehr Zeit als man ursprünglich eingeplant hatte. Denke bitte auch an die Beschaffung der Materialien, die Erstellung des Bauplanes und an das zusägen der Holzplatten.
  • Fehlender Platz zum Arbeiten
    Einen geeigneten Raum oder Platz zum Arbeiten sollte vorhanden sein. Hast du diesen? Oder kannst du zu Bekannten oder Verwandten ausweichen?

Der Stall – Einen Innen- oder Außenstall?

Du solltest dir darüber bewusst werden, ob du einen Kaninchen Innen- oder einen Kaninchen Außenstall bauen möchtest.

Außenstall: Ich empfehle dir den Außenstall von Frühling bis Herbst zu verwenden. Du kannst ihn natürlich auch im Winter benutzen, solltest aber die unterschiedlichen Witterungsverhältnisse berücksichtigen. Ein entsprechender Schutz sollte dementsprechend eingeplant werden.

Innenställe kannst du das ganze Jahr über benutzen. Alles was du sonst noch berücksichtigen solltest, sind deine Anzahl und Arten von Kaninchen, die richtige Größe und eine geeignete Temperatur. Weitere Information zu der richtigen Stallgröße findest du hier.

So baust du nun deinen Kaninchenstall!

Du bist dir nun darüber bewusst welche Stallart du bauen möchtest? Super! Dein Projekt „Kaninchenstall selber bauen“ kann nur beginnen. In meiner Anleitung gehe ich auf die „Brett bzw. Plattenbauweise“ ein. Diese ist meiner Meinung nach am einfachsten zu verwirklichen.

Kaninchenstall selber bauen – Skizze und Überlegungen

Als nächstes fertigst du dir eine Skizze an. Denke hierbei an die Rückzugsorte für den Schlaf und schlechtem Wetter. Es muss auch einen Bereich zum Fressen und Trinken geben. Auch genug Platz für Bewegung sollte vorhanden sein. Zudem ist es wichtig, den Zaun bissfest und den Stall ausbruchssicher zu gestalten.

Beispiel einer Skizze zum Kaninchenstall selber bauen:

Kaninchenstall selber bauen - Skizze

 

Je nach dem ob du noch Rampen oder ähnliches hinzufügen möchtest, sieht deine Skizze anders aus. Ich empfehle dir den Boden mit Einstreu zu versehen. Mit Schonraum meine ich ein kleines „Häuschen“, wo sich die Kaninchen zurückziehen können. Mache am Besten 2 Eingänge und verwende ein flaches Dach. Die Kaninchen sitzen auch gerne auf dem Häuschen.

Mache dir anschließend eine To-Do Liste und einen Zeitplan, um so viele mögliche Fehler zu vermeiden. Visualisiere dir den zukünftigen Kaninchenstall.

 

Welche Werkzeuge und Materialien benötige ich?

Das ist natürlich abhängig davon, wie du deinen Kaninchenstall selber bauen willst. Generell sind es folgende Dinge:

  • Spanplatten
  • Bodenplatten
  • Nadelholz
  • Holzdübel
  • Leim
  • Silikon
  • Schrauben
  • bissfestes Gitter
  • Schaniere
  • wasserlösliche Deckfarbe
  • Kantholzbalken für Stallfüße
  • Kreissäge und Schleifpapier

Ich habe dir eine Infografik angefertig, in dem ich die „Grundlagen“ eines Kaninchenstalles veranschauliche. Du musst nur noch deine individuellen Maße eintragen und gegebenenfalls spezifische Elemente hinzufügen. Die Grafik kannst du einfach mit Rechtsklick „Bild Speichern unter“ herunterladen und für dich nutzen.

Infografik: Kaninchenstall selber bauen – benötigtes Material

 

Kaninchenstall selber bauen material

 

Hast du nun alles benötigte, auch in den richtigen Maßen, können wir zum nächsten Schritt übergehen:

 

Hasenstall bauen in 10 Schritten 

1. Schritt – Schneide deine Seitenwände, Böden, Rückwände, Mittelwand und das Dach zu. Oder lasse dir es im Baumarkt zuschneiden und schleife es anschließend mit Schleifpapier ab.

2. Schritt – Säge nun eine kleine Öffnung in die Mittelwand, um das herein und herauskommen für die Kaninchen zu ermöglichen. Achte darauf, dass alles abgerundet ist und die Tiere sich nicht verletzen können.

3. Schritt – Seitenwände, Stallboden und Rückwände miteinander verschrauben!

4. Schritt – Die Fugen anschließend mit Silikon verdichten.

5. Schritt – Holzteile, Spannplatten, Türschenkel zuschneiden und Eckverbindungen anfertigen

6. Schritt – die Türecken mit Holzleim verleimen und aushärten lassen bzw. abschleifen und an die Türrahmen Schaniere anbringen

7. Schritt – Das bissfeste Gitter mit einem geeigneten Tacker an den Türrahmen von innen befestigen.

8. Schritt – Nun schraubst du die Stalltüren mit Scharnieren an den „Körper“ fest.

9. Schritt – Wenn du Farbe anbringen willst, empfehle ich dir eine wasserlösliche Deckfarbe zu verwenden.

10. Schritt – Das Dach anbringen. Nun bist du fertig! 🙂

 

Fazit

Ich hoffe wirklich ich konnte dir mit dem Artikel: „Kaninchenstall selber bauen – Einfach, preiswert und schön! So geht’s!“ weiterhelfen.

Einen Kaninchenstall selber bauen ist anfangs sehr aufwändig, bis man ein genaues Bild vor Augen hat. Wenn dir die finanziellen Kosten, das handwerkliche Geschick und der zeitliche Aufwand nicht im Wege stehen, kann ich dir einen Selbstbau nur ans Herz legen! Falls du doch lieber einen fertigen Kaninchenstall kaufen möchtest, kann ich dir hierzu meinen Ratgeber empfehlen.

Wenn du auf der Suche nach mehr Informationen zu einem anständigen Freigehege für Kaninchen bist, kannst du hierzu meinen Artikel: Hier lesen.

Beste Grüße

Nico