Kaninchenfutter kaufen – Fütterst du deine Kaninchen richtig?

Kaninchen richtig füttern 

Kaninchenfutter kaufen: Wie suchen Kaninchen eigentlich ihre Nahrung aus? Man könnten denken, dass Kaninchen ihr Futter primär wie wir Menschen nach Geschmack bevorzugen. Jedoch ist dem nicht so. Vielmehr trifft es seine Entscheidungen nach Art, Ausmaß und Struktur. Ein Geschmacksinn ist zwar vorhanden, jedoch können sie nicht wie wir Menschen so gut differenzieren.

Was fressen Kaninchen?

An erster Stelle auf dem Speiseplan steht Kräuter/Gras/Heu, gefolgt von Obst, Gemüse und hochwertigen Pellets. Du solltest auf Drops, Süße Leckerlies, Lecksteine verzichten, wenn du bereits eine ausgewogene Ernährung anbietest. Du brauchst Dir auch keine Gedanken über einen Kalziummangel machen, da dieser bereits in der normalen Ernährung zu genüge enthalten ist und ein zuviel gerne zu Blasensteine führt. Abgesehen von dem potenziellen Übergewicht den den Kaninchen mit Leckerlis droht.

 

Ist Kaninchenfutter kaufen sinnvoll?

Das richtige Kaninchenfutter kaufen

Vor allem Neueinsteiger geben zu Beginn viel unnötiges Geld aus. Den größten Anteil von Mineralstoffen, Vitaminen und Futter, können die Kaninchen bei ihrem täglichen Auslauf decken. Ein reichhaltiges Kaninchenfutter, überbrückt beispielsweise in frostigen Winterzeiten den Mangel an vielseitigem Futter. Somit haben wir eine Abnahme des Wohlbefindens entgegengewirkt und die Kaninchen können tagtäglich gestärkt durch die Welt hoppeln. Vorallem sollte man beim Kaninchenfutter kaufen auf die Qualität des Futters viel Wert legen. Die meisten Kaninchenhalter bevorzugen deshalb meist Bio oder natürliches Kaninchenfutter und achten besonders auf eine genetisch unveränderte Herkunft.

Du solltest dein Kaninchen bestenfalls mit Frischfutter ernähren, im Sommer von Wiese und Wiesenkräutern und im Winter von Gemüse und besonders blättriger Nahrung. Zudem sollte rund um die Uhr ein hochwertiges Heu zur Verfügung stehen. Du ermöglichst damit den Tieren, dass sie täglich bis zu 80 kleine Mahlzeiten zu sich nehmen können und ihre Verdauung in Gang bleibt.

Natürlich ist ein alltäglicher Auslauf das A und O, selbst wenn du das richtige Kaninchenfutter kaufen solltest.

Daher ist ein Trockenfutter grundsätzlich eher eine Geldmacherei der Industrie die lieber an deinen Geldbeutel anstatt an das Wohlbefinden deines Lieblings interessiert sind. Wenn die Tiere allerdings ganzjährig an frischer Luft leben, dann kann man im Winter für den Energiegehalt durchaus ein sogenanntes Strukturmüsli zufüttern!

Oder wenn Du wenig Zeit hast frisches Heu zu sammeln kann ein Strukturmüsli Abhilfe schaffen. Du solltest beim Kaninchenfutter kaufen oder beim Kauf eines Strukturmüslis folgendes beachten: Dass Strukturmüsli  sollte keine Pellets oder zumindest hochwertige enthalten und es nur als eine Art „Ergänzung“ zur naturnahen Ernährung ansehen!

Besser ist es ein hochwertiges Kaninchenfutter mit verschiedenen Gräsern und Kräutern zu kaufen.

 

kaninchenfutter kaufen - xdik4d

 

Kaninchenfutter kaufen: Wie verdaut das Kaninchen eigentlich seine Nahrung?

 

Verdauung Kaninchen

 

1. Mund 

Ähnlich wie bei uns Menschen nehmen Kaninchen Nahrung mit Unterstützung der Schneidezähne, den Lippen und der Zunge in ihren Mund auf. Dort zerkleinern sie es durch Mahlbewegungen der Backenzähne und bereiten den Nahrungsbrei mit Hilfe von ihrem Speichel vor, für die weitere Verdauung. Das Interessante ist, Kaninchen produzieren hierbei bis etwa 10% ihres Körpergewichts Speichel täglich!

2. Magen

Nachdem die Kaninchen ihr Kaninchenfutter geschluckt haben, gelangt dieser in ihren Magen, welcher 15% ihres Verdauungstraktes ausmacht! Der Unterschied zu uns Menschen ist, die Nahrung tritt nie vollständig aus ihrem Magen aus, erst wenn sie wieder etwas fressen, rutscht der Nahrungsbrei weiter. Dies hat den Vorteil, dass Giftstoffe stärker verdünnt werden, da die aufgenommene Nahrung immer mit bereits vorhandenen Fressen gemischt wird.

Im Anschluss findet eine bakterielle Milchsäurevergehrung der Kohlenhydrate statt. Der Magensaft ist aus Salzsäure und dem eiweißspaltende Enzym Pepsin zusammengesetzt und wird von der Magenschleimhaut hergestellt. Je nach Art der aufgenommenen Nahrung, ist er unterschiedlich sauer bzw. salzsäurehaltig. Die enthaltene Salzsäure beseitigt je nach Ph-Wert eine Menge Bakterien und fast alle Viren. Wenn der Nahrungsbrei durch die Magensäure ausreichend angefeuchtet ist, wird der Nahrungsbrei portionsweise an den Dünndarm abgegeben.

3. Dünndarm

Im Dünndarm wird die Nahrung nun mit Hilfe von den Enzymen aus der Bauchspeicheldrüse und dem Gallensaft der Leber, in ihre einzelnen Bestandteilen zersetzt. Fette werden zu Glycerin und Fettsäuren, Proteine werden zu Aminosäuren, und Kohlenhydrate werden zu Einfachzucker. Dadurch werden diese Stoffe durch die Darmwand resorbiert. Mit Hilfe des Zwölffingerdarms, der Leber und des Leerdarmes, kann das verarbeitete Kaninchenfutter anschließend in die Blutbahn aufgenommen werden.

4. Dickdarm

Der Dickdarm hat beim Kaninchen die Aufgabe, die Nahrungspartikel zu separieren. Das Kaninchen unterscheidet sich zu anderen Pflanzenfressenden Tieren in der Hinsicht, dass bei ihnen nicht alle Nahrungsbestandteile in den Blinddarm transportiert werden, sondern die groben Fasern erst in den Grimmdarm kommen. Die feinen Nahrungspartikel gelangen anschließend in den Blinddarm.

5. Blinddarm

Der Blinddarm nimmt über 40% des Verdauungstraktes ein. Er ist quasi ein großer Fermentationsraum, in dem durch Gärungsprozesse die Feinpartikel verdaut werden. Das Kaninchen kann hierbei 1/3 des Energiebedarfes decken. Den Rest kann es nicht durch den Blinddarm aufnehmen und scheidet es in der Blinddarmkotphase aus und nimmt es vom After mit dem Mund auf, um es wieder zu schlucken.

Dort erreicht der Blinddarmkot sein Ziel, den Dünndarm und kann verdaut werden. Hierbei erhält das Kaninchen Eiweiße, Zucker und Vitamine.

Fazit

Ich hoffe wirklich sehr, dass Du meinen Beitrag: „Kaninchenfutter kaufen – Fütterst du deine Kaninchen richtig?“ interessant fandest! Vielleicht kannst Du mir helfen, indem Du diesen Artikel mit Deinen Freunden teilst?  Damit unterstützt Du, meinen Blog bekannter zu machen und kannst Dich gleichzeitig mit Deinen Freunden austauschen. Ich danke Dir! 🙂

P.S. falls du neben dem Kaninchenfutter kaufen auch auf der Suche nach einem anständigen Kaninchenstall bist, kann dir mein Beitrag hier bestimmt weiterhelfen!

Beste Grüße

Nico